Ausschnitt aus einer ARD-Dokumentation von Wolfgang Luck

Beschreibung

Wir befinden uns hier in einer Tanzschule in Köln, wo sich regelmäßig ein Mal im Monat Demenzerkrankte und ihre Angehörige zum Tanzen treffen. Auch hier begegnen wir Dr. Kramer, den wir nach den Vorzügen des Tanzens für demenzerkrankte Menschen konsultieren: „Das Tanzen und die Musik“, so Dr. Kramer, „sprechen unmittelbar die Gefühlsebene an. Davon profitieren insbesondere demenzerkrankte Menschen. Zudem können Bewegungsabläufe, die, wie das Tanzen, in jungen Jahren gelernt wurden, auch im Alter unter den Bedingungen einer dementiellen Erkrankung noch sehr gut abgerufen werden“.

Wie aber kann Tanzen brachliegendes Wissen und Können reaktivieren? Was löst es im Gehirn aus? Und wieso gilt Tanzen sogar als beste Vorsorge gegen eine dementielle Erkrankung? „Tanzen“, erklärt Dr. Kramer weiter, „wirkt gleichzeitig in drei Richtungen: Zum einen ist es körperliche Aktivität, zum anderen geistige Bewegung und darüber hinaus werden die Tanzbewegungen mit großer Freude ausgeführt und versetzen die Menschen in eine ausgesprochen positive Stimmung“.

„Tanz ist Esperanto mit dem ganzen Körper" sagte einst der amerikanische Tänzer Fred Astaire: Tanzen ist demzufolge eine Weltsprache, die auch von demenzerkrankten Menschen noch gesprochen und verstanden werden kann.

 

Aktuelles

Mo., 24.06.2019 von 09.00
bis 16.00 Uhr - Merseburg
Fortbildungsveranstaltung:

Positive Beziehungsgestal-
tung gegenüber Menschen
mit Demenz. Der personen-

zentrierte Ansatz nach
Tom Kitwood.

Carl-von-Basedow-Klinikum
Saalekreis gGmbH
Weiße Mauer 52;
06217 Merseburg
[...mehr]

Mo., 02.09.2019 .von 09.00
bis 16.00 Uhr - Potsdam
Fortbildungsveranstaltung:
Validation. -
Kommunikation
mit demenzerkrankten
Menschen.
IWK Potsdam; Fritz-Zubeil-
Str.14, 14482 Potsdam

[...mehr]

Di., 03.09.2019 von 09.00
bis 16.00 Uhr - Potsdam
Fortbildungsveranstaltung:
Aktivierungs- und Be-
schäftigungstherapie für
demenzerkrankte Menschen.
IWK Potsdam; Fritz-Zubeil-
Str.14, 14482 Potsdam
[...mehr]

Mo., 09.09.2019 von 09.00
bis 16.00 Uhr - Potsdam
Fortbildungsveranstaltung:
Palliativpflege bei Demenz
IWK Potsdam; Fritz-Zubeil-
Str.14, 14482 Potsdam
[...mehr]

Di., 10.09.2019 von 09.00
bis 16.00 Uhr - Potsdam
Fortbildungsveranstaltung:
Gerontopsychiatrische
Grundlagen.
IWK Potsdam; Fritz-Zubeil-
Str.14, 14482 Potsdam
[...mehr]

Mi., 11. 09.2019 von 16.00
bis 18.00 Uhr - Berlin
Vortrag:
Über die Möglichkeit von
menschlicher Autonomie und
Selbstbestimmung im
digitalen Zeitalter
BGS Kadiner Str. 1,
10243 Berlin
[...mehr ]

Mo., 16.09.2019 von 09.00
bis 16.00 Uhr - Potsdam
Fortbildungsveranstaltung:
Biografiearbeit mit
alten Menschen.

IWK Potsdam; Fritz-Zubeil-
Str.14, 14482 Potsdam
[
...mehr]


Di., 17.09.2019 von 09.00
bis 16.00 Uhr - Potsdam
Fortbildungsveranstaltung:
Umgang mit Angst,
Aggression und Depression
in der gerontopsychiatri-
schen Pflege.

IWK Potsdam; Fritz-Zubeil-
Str.14, 14482 Potsdam
[...mehr]

Fr, 20.09.2019 von 08.30
bis 14.30 Uhr - Vortrag:
Soziale Kompetenz im Umgang
mit dementiell erkrankten
Menschen.
Sana Krankenhaus Rügen GmbH
10. Rügener Pflegetag,
Parkhotel Rügen, Stralsunder Chaussee 1,
18528 Bergen auf Rügen
[...mehr]


Di., 24.09.2019 von 09.00

bis 16.00 Uhr - Potsdam
Fortbildungsveranstaltung:
Tom Kitwood - Der personen-zentrierte Ansatz im Umgang mit Menschen mit Demenz.
IWK Potsdam; Fritz-Zubeil-
Str.14, 14482 Potsdam
[...mehr]

Mo., 21.10.2019 von 10.00
bis 16.30 Uhr - Hannover
Fortbildungsveranstaltung:
Umgang mit Angst,
Aggression und Depression
in der gerontopsychiatri-
schen Pflege.

Stephanusstift - Zentrum für
Erwachsenenbildung gGmbH
Hotel und Tagungshaus
Hannover
Kirchröder Str. 44
30625 Hannover
[...mehr]