Drucken

Möglichkeiten personenzentrierter Kommunikation mit psychisch veränderten alten Menschen

Kurzkommentar

Die Fortbildungsveranstaltung informiert praxisbezogen über Ursachen, Erscheinungsformen, Diagnostik und Therapiemöglichkeiten gerontopsychiatrischer Krankheitsbilder. Im Mittelpunkt dabei stehen dementielle Erkrankungen. Aber auch Depressionen und Wahnerkrankungen im Alter sollen thematisiert werden. Während im ersten Teil der Veranstaltung die eher theoretischen Zusammenhänge erläutert werden, stehen im zweiten Teil die Umgangs- und Kommunikationsformen mit psychisch veränderten alten Menschen im Zentrum der Aufmerksamkeit:

 

Zielgruppe: offen für alle Interessenten

Methodik: Vortrag, Diskussion, Erfahrungsaustausch, Videofilm

Referent: Herr Dr. Wolfgang Kramer, Soziologe, Philosoph, Geronto-Sozialtherapeut,


Zielgruppe: MitarbeiterInnen aus der Behinderten- und Altenhilfe sowie alle Interessierte

Methodik: Vortrag, Diskussion, Erfahrungsaustausch, Übungen mit Beispielen aus dem Pflegealltag, Videofilm

Referent:
Herr Dr. Wolfgang Kramer, Soziologe, Philosoph,
Geronto-Sozialtherapeut

Zeit: Di., 10.10.2019 von 09.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Ort: IWK Potsdam; Fritz-Zubeil-Str. 14, 14482 Potsdam
Tel.: 0331 / 719 247
www.i-w-k.de
Ansprechpartnerin: Frau Jacob